Neurodermitis,Schuppenflechte,
 Asthma + Heuschnupfen

           Neurodermitis – Mehrschritt –Therapie

   nach Klaus Höner.

In der Biochemie gehört die Neurodermitis zu der großen Gruppe der Allergien. Deshalb wird auch nicht speziell die Neurodermitis behandelt, sondern der gesamte Organismus, der allergisch reagiert, weil er überfordert wurde.

Ebenso könnte nämlich auch für die Neurodermitis ein Heuschnupfen, eine Schuppenflechte oder Asthma stehen.

Die Behandlung nenne ich “Neurodermitis – Mehrschritt - Therapie”, da sie mehrere Behandlungsformen umfasst:

    1) Ernährungsvorschrift 1 (später 2) der Biochemie

    2) Sauerstofftherapie nach Prof. M. von Ardenne (GK 4-1)

    3) Biochemische Tabletten. Welche Tabletten eingenommen werden müssen, entscheidet die besondere Art der Neurodermitis.

    4) Entkeimer Set

Zu 1: Die Ernährungsvorschrift 1 ist eine strenge Rohkostdiät, die unbedingt und ohne jegliche Ausnahmen streng einzuhalten ist. Jeder Patient gefährdet die Heilung, wenn er meint, etwas “Sündigen” kann nicht so schlimm sein. Raucher oder Alkoholabhängige müssen erst unbedingt dem Laster entsagt haben. Ohne absolute Selbstdisziplin ist eine Heilung unmöglich. Wie lange die Ernährungsstufe 1 einzuhalten ist, richtet sich nach der Schwere und Vorzeit der Krankheit. Man sollte mindestens mit 6-8 Wochen rechnen. Auf jeden Fall darf die  Haut  keinerlei Reaktionen mehr anzeigen und vollständig abgeheilt  sein.

Dann wird sehr vorsichtig auf die Ernährungsstufe 2 übergegangen. Diese Stufe ähnelt einer “Lacto-vegetabilen” Ernährung.

Von der Ernährungsstufe 2 auf allgemeine Kost überzugehen, bedarf einer besonders feinfühligen Umstellung. Am Anfang werden nur winzige Teile Fleisch, Kaffee usw. dem Körper zugeführt, damit sich der Verdauungsapparat, besonders die Leber, ohne Schaden zu nehmen darauf einstellen kann. Grundsätzlich darf nach der Heilung alles gegessen werden. Eine gesunde Ernährung ist natürlich Grundlage.

Zu 2: Eine Sauerstofftherapie nach Prof. M. von Ardenne umfasst 18 Tage à 2 Stunden. Es werden 4 Liter pro Minute inhaliert. Mit dem Inhalieren sollte höchstens mal 1 Tag ausgesetzt werden, wenn es einmal nötig sein sollte. Eine PO2-Messung ist am Anfang der Therapie sinnvoll. Es gibt Organismen, deren Zellen durch die lange Krankheit verlernt haben, genügend Sauerstoffmoleküle aufzunehmen. Durch besondere Stimulation muss dann erst der Körper wieder lernen, ausreichend Sauerstoff zu verarbeiten. Wird während der Inhalation 130mm HG erreicht oder überschritten, so ist damit zu rechnen, dass die Zellen auch noch nach der Inhalation mehr Sauerstoff aufnehmen als vorher. Der PO2-Wert ist dann nach einigen Therapien meistens im normalen Bereich (mindestens 70mm HG). Bei Neurodermitis-Kranken ist fast immer der PO2-Wert unter 50mm HG.

Die begleitende Sauerstoff-Therapie ist nur bei schwerer Neurodermitis nötig. Oft reicht die Einnahme von Vitamin B 15 ( auch Pangamsäure, DMG oder Dimethylglycin genannt) aus. Die Dosierung ist von der Kristallisationsanalyse abhängig.

Zu 3: Die Einnahme der “Biochemischen Tabletten” ist individuell und erfordert eine größere Erfahrung in der “Schüßlerschen Biochemie”. Die Konstitution des Patienten spielt hierbei eine wichtige Rolle (harnsaure Konstitution, lymphatische Konstitution usw.). “Biochemische Tabletten” sind natürliche Mineralsalze in biochemisch reinster Form (die in ausreichender Menge in jedem Körper vorhanden sein müssen), die dann bis zu D6 oder D12 verdünnt werden (z.B. D6 = 1: 1 Million). Für diese Tabletten wird ein individueller Einnahme-Wochenplan aufgestellt, der auch noch in der Behandlungszeit mehrfach variieren kann. Auch hierbei wird die Auswertung der Kristallisationsanalyse berücksichtigt.

Zu 4: Entkeimer wird innerlich und äußerlich angewandt. Die innerliche Anwendung wird unter dem Link Entkeimer beschrieben.

Bereiten Sie zur äußeren Anwendung 15 Tropfen Entkeimer mit 15 Tropfen Entkeimer-Aktivator vor. Dann mit 100ml (bei empfindlicher Haut 150ml) Wasser verdünnen und die defekten Hautteile damit benetzen. Nach 3-5 Minuten mit lauwarmen Wasser abwaschen und mit einem Handtuch vorsichtig abtupfen. Dieses so lange 2x täglich ausführen, bis die Haut gesund aussieht. Wenn die Erkrankung der Haut nicht mehr festzustellen ist, kann nach 3-5 Tagen die Behandlung der Haut eingestellt werden.

Sind Sie an einer Behandlung, die Sie selbst durchführen können interessiert, wenden Sie sich per E-Mail an

KlausHoener@web.de

Betrifft: Neurodermitis, Schuppenflechte oder Asthma

Geben Sie in der Mail Ihren Namen und die volle Postanschrift an. Dann erklären Sie in ein paar Worten, was Sie wünschen oder welche Fragen Sie haben. Sie werden dann schnellstens kontaktiert, damit ich Ihnen meine Erfahrungen mitteilen kann.

Bedenken Sie aber, dass ich als Tierheilpraktiker Sie nicht therapieren darf. Ich bin nur für Tiere zugelassen.

Das Gute an dieser Behandlung ist nämlich: Sie können diese Behandlung selbst durchführen.

Copyright 2000 by Klaus Höner, 47199 Duisburg, Grafschafterstraße 201. Alle Rechte, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe, der Aufnahme auf Tonträger und Wiedergabe in Rundfunk oder Fernsehen sowie der Übersetzung vorbehalten.

suchticker.de - die Seo Suchmaschine